Alltagen

Wanted: Geduld (alive!)

Eins gleichvorweg: Sollte jemand von euch sich ernsthaft und ehrlich als geduldig bezeichnen, dann bitte unbedingt melden! Ich hätte da ein oder zwei Fragen.


Ungeduld, habe ich gehört, wäre eine dieser «Pseudo-Schwächen», die sich prima eignen, wenn man in einem Bewerbungsgespräch gefragt wird, welche Schwächen man hat. Denn, so die Logik, Ungeduld könne auch sehr positiv ausgelegt werden.

Nun habe ich kein Bewerbungsgespräch. Dafür aber das echte Leben. Und das ist recht gnadenlos im Umgang mit Pseudo-Schwächen, scheint es mir. Jedenfalls packt mich derzeit meine eigene Ungeduld regelmässig am Schopf und schüttelt mich ordentlich durch. Jetzt sofort schneller alles heute gestern los. So oder so ähnlich tönt sie dabei. Hässlich.

Und die Geduld? Schaut geduldig dabei zu? Ich weiss es nicht. Wahrscheinlich. Denn macht die Geduld nicht ganz langsam Schritt um Schritt und lässt sich dabei auch nicht von kleinen ungeduldigen Anfällen aus dem Tritt bringen? Auch das weiss ich nicht. Aber ich bleibe dran...

Million

Ein Online-Magazin über die Welt im Allgemeinen und die Arbeitswelt (die man sich schafft) im Besonderen.

Baby