Gründen

Start-up!

Gleich vorweg: Professionelle, tat- und entschlusskräftige ANFANGER (nein, nicht Anfänger!), können hier bereits aufhören zu lesen. Denn es geht um die Schwierigkeit des „Einfach mal Anfangens“ und richtet sich an alle, die sie kennen!


Also: Ich liebe EINFACH. Einfach erklären, einfach treffen, einfach lieben, einfach essen…! Super! Aber einfach (mal) anfangen? Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, heisst es. (Danke Hermann Hesse!) Ja, definitiv, aber.

 

Aber!

Aber... Da haben wir es! Einfach mal anfangen liebe ich (noch) nicht. Und höre immer wieder, dass das halt einfach nicht so einfach ist. Denn: WIE SOLL DAS GEHEN?? Und was dann? Es kommt ja noch schlimmer. Mit einem Mal anfangen ist es nicht getan! Man muss tausendmal anfangen! Anfangen darüber nachzudenken (das mache ich sehr intensiv so, auch wenn man das nicht immer merkt), anfangen darüber zu reden (bin ich ganz schlecht drin), anfangen zu machen 1; Anfangen zu machen 2; Anfangen zu machen 3; … Alles gleichzeitig und natürlich sofort. Und beim nächsten Projekt dann wieder. Es hört niemals auf anzufangen. Es ist nie fertig.

 

Gott sei Dank!

Gott sei Dank, das schreien die ANFANGER, die doch bis hierher gelesen haben. Und die nicht so professionellen ANFANGER auch! Das ist das Leben! Das ist SUPER!

Bloss versehen die nicht so professionellen Anfanger ihr „Gott sei Dank“ eben mit einem ABER. Sehen wir es mal so: Mit jedem Anfang ist auch bereits etwas abgeschlossen. Etwa erledigt und geschafft. Denn ich glaube, dass Anfangen eine Mischung aus „vorbereiten“ und „loslegen“ ist. Quasi der Moment, in dem zwei Dinge aufeinanderprallen. Vielleicht eine (längere) Vorbereitung, eine Zeit des Reifens und Kommenlassens, so nach dem Motto „ein Kind wächst auch neun Monate bis es auf die Welt kommt“.

 

Go!

Und dann eine Art Auslöser, ein Moment des Mutes, der Wut, eine schwache oder bekloppte Minute, ein Gläschen Wein, was auch immer. Deshalb gibt es für diejenigen, die noch Anfänger im Anfangen sind nur eine Devise: GLEICH BEIM ANFANGEN SCHON STOLZ SEIN! Denn dann ist ja schon so viel Tolles passiert :) Garantiert habt ihr schon ganz viel geschafft und seid mittendrin! Das nimmt den Raum für tausend Zweifel! Das hilft! Bin ich überzeugt. Was meint ihr?

 

P.S.: Dieser Text ist am Startup-Weekend 2016 in Luzern entstanden. Schaut euch das an und macht nächstes Jahr mit! http://www.up.co/communities/switzerland/lucerne/startup-weekend Denn dies ist ein wundervoller Ort, um einfach mal etwas anzufangen! Gemeinsam, risikofrei, ohne jede Ahnung und dafür mit jeder Menge Spass! (Und Gratis-Bier!)

Million

Ein Online-Magazin über die Welt im Allgemeinen und die Arbeitswelt (die man sich schafft) im Besonderen.

Baby